Allerseelen – Erntedank
02/11/2018 Karl Nessmann

Allerseelen – Erntedank

Posted in Das Wort zum Buch

Was hat Allerseelen mit der Wayofcarl Plattform zu tun? Geht es doch hier schwerpunktmäßig um die Themen „Burnout, Depression und Sucht – Wege aus der Krise und Prävention“ (wie es im Titelbild steht). Sehr viel, denn bei diesen drei Syndromen spielt die SEELE eine zentrale Rolle. Diese Volkskrankheiten werden von den Medizinern ja auch als seelische (psychische) Leiden bezeichnet. Bei den Ursachen und Gründen für diese psychischen Krankheiten kommt die „verletzte Seele“ immer ins Spiel. Burnout – das sog. Erschöpfungssyndrom der modernen (hektischen, stressigen, schnelllebigen) Zeit – definiere ich in meinem persönlichen Fachbuch „Dreimal Hölle und retour-ausgebrannt, depressiv, abhängig“ in Anlehnung an zahlreiche Autoren als „eine Art Seelenverlust  (Verschleiß der menschlichen Seele), als eine Art Schwelbrand in der Seele , als Seeleninfarkt  oder Loch in der Seele “ (S. 30 f). Bei der Depression – der Melancholie, der tiefen Traurigkeit und Antriebslosigkeit – sind die Gründe oft  „Trennungen von geliebten Partnern, Todesfälle sowie menschliche Verluste aller Art, vor allem solange Menschen in Trauerprozessen gefangen sind und der ‚geglückte Abschied‘ noch nicht gelungen ist.“ (Buch Seite 139). Jeder von uns weiß, dass man für Trauerprozesse eine gewisse ZEIT benötigt, aber in unserer schnelllebigen Gesellschaft ist dafür kaum mehr Zeit. Wir drehen uns im Hamsterrad hektisch weiter und die SEELE bleibt hinten, wird beleidigt, streikt und rebelliert in Form von Burnout, Depression und/oder Alkohol- und Drogenmissbrauch. Dies ist neben vielen anderen Ursachen (die ich im Buch ausführlich beschreibe) ein sehr wesentlicher Grund der kollektiven Erschöpfung. 

Seit meiner Höllenfahrt nehme ich mir viel bewusster die ZEIT, an meine geliebten Verstorbenen zu denken, mich an Sie, ihre Taten, ihr Wirken zu erinnern. Allerseelen ist so eine bestimmte Aus-Zeit, eine Art Erntedank, ein Dank an die verstorbenen Seelen, an ihr kulturelles und materielles Erbe – ein Dank fürs Leben. Ja ein Dank, dass ich die Hölle überlebt habe, dass ich heute hier diese Zeilen verfassen kann, mit meiner Familie und Freunden Leid und Freud teilen kann. Dies ist mir zu Allerseelen besonders bewusst, dem ERNTEDANKFEST, wie es der Kärntner Schriftsteller und Psychotherapeut Arnold Mettnitzer gestern am Allerseelentag im ORF-Interview bezeichnete. Auf die Frage, was vom Menschen bleibt antwortete er mit einem Zitat vom gebürtigen Kärntner Peter Handke: ALLES! Damit ist tatsächlich ALLES gemeint: positive wie negative Erinnerungen, schwere und leichte, traurige und fröhliche Momente.

Heuer denke ich natürlich besonders an meine im August verstorbene Schwester, an die monatelange Sterbebegleitung. Die größte Angst vor dem Tod, stellte sich für uns heraus, ist das Gefühl „DAS LEBEN NICHT GELEBT ZU HABEN“. Auf die Frage, was im Leben das Wichtigste sei, was bleibt, antwortete mein Schwesterherz: LIEBE! DIE LIEBE BLEIBT UND DAS HERZ BEFEHLE! Und genauso haben wir es auf die Parte geschrieben, versehen mit ihrer geliebten Sonnenblume (Symbol des Friedens, der Freude, Liebe und Warmherzigkeit). 

Seit meiner Genesung konzentriere ich mich im HIER & JETZT viel bewusster auf die GESUNDHEIT, auf ein gesundes LEBEN, auf ein lebendiges LEBEN mit Liebe, Leichtigkeit und Lachen (damit noch ein weiteres L hinzukommt)😉DAS LEBEN LEBEN! Diese L’s sind für mich auch die übergeordneten Ziele  der Prävention von Burnout, Depression und Suchterkrankungen. Darum soll es in den folgenden Postings von WAY OF CARL gehen. In diesem Sinne: Ciao. Ci vediamo. Auf Wiedersehen. Bis zum nächsten Mal. Saluti. Amore. Love.💖 CARL (Karl – Carletto – Charly) Nessmann 😎 heute aus  Klagenfurt am Wörthersee ⛵⚓

Comment (1)

  1. Like!! Really appreciate you sharing this blog post.Really thank you! Keep writing.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*